Ein Paar Füße in flauschigen, rosa Hausschuhen vor einem Kamin. Der Text auf dem Bild lautet: "Langeweile zuhause? 59 großartige Ideen ohne rauszugehen

Zuletzt aktualisiert: 24. Mai 2024

59 großartige Ideen gegen Langeweile zu Hause

Krank, Regen oder einfach keine Lust das Haus zu verlassen – Es gibt viele Gründe, egal ob freiwillig oder gezwungenermaßen, Zeit in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Das heißt aber noch lange nicht, dass deine Bucket List gerade eine Zwangspause einlegen muss.

Es gibt eine ganze Menge Dinge, die du mit Familie, Freunden oder sogar ganz allein zu Hause machen kannst! Ganz egal, ob es regnet oder du einfach keine Lust hast vor die Tür zu gehen.

57 Bucket List Ideen, für die du dein Zuhause nicht verlassen brauchst, findest du auf meiner Stay at home Bucket List.

Inhaltsverzeichnis
  1. Eine Bucket List schreiben
  2. Alte Videospiele spielen
  3. Sushi selbst machen
  4. Eine Online-Weiterbildung machen
  5. Einen Yoga-Online-Kurs machen
  6. Den ganzen Tag im Pyjama bleiben
  7. Mal so richtig ausmisten
  8. Origami falten
  9. Einen Kurzfilm drehen
  10. Mit Stäbchen essen lernen
  11. Ein Bild malen
  12. Eine Sprache lernen
  13. Einen Online Escape-Room entkommen
  14. Journaling
  15. Einen Regenbogenkuchen backen
  16. Im Wohnzimmer zelten
  17. Eine Reise faken
  18. T-Shirts färben
  19. Einen Tag verkehrt herum erleben
  20. Einen Traumurlaub planen
  21. Für eine gute Sache online einsetzen
  22. Einen Brieffreund finden
  23. LinkedIn Account aufpeppen
  24. Einen Kräutergarten anlegen
  25. Meal Prep-Rezepte ausprobieren
  26. Eine Online-Museums-Tour machen
  27. Social Media Detox
  28. Ahnenforschung
  29. Ein passives Einkommen erwirtschaften
  30. Ein Dankbarkeitstagebuch starten
  31. Eiscreme selbst machen
  32. Strandfeeling im Wohnzimmer
  33. Einen Zaubertrick lernen
  34. Pflanzenableger ziehen
  35. Harry Potter-Marathon
  36. Ein eigenes Cocktail-Rezept kreieren
  37. Eine Höhle bauen
  38. Handlettering lernen
  39. Ein Sudoku lösen
  40. Mit alten Freunden Skypen
  41. Alte Schallplatten und CDs hören
  42. Fitness-Videos nachturnen
  43. Meditieren
  44. Gesichtsmasken selber machen
  45. Einen Klassiker der Weltliteratur lesen
  46. 3. Mal wieder ein Brettspiel spielen
  47. Frische Pasta machen
  48. Überraschungspaket an liebe Freunde senden
  49. Alle Oskar-gekrönten Filme schauen
  50. Ein 1000 Teile Puzzle vollenden
  51. Ein Indoor Picknick veranstalten
  52. Schreib einen Brief an dein zukünftiges Ich
  53. Ein Vision-Board erstellen
  54. 8. Etwas Neues lernen
  55. Jonglieren lernen
  56. Einen Schal stricken
  57. Neue Gerichte ausprobieren
  58. Mal wieder ein Brettspiel spielen
  59. Einen Film in Original-Vertonung sehen
  60. Stay at Home Bucket List zum Download

Eine Bucket List schreiben

Du hast noch keine Bucket List? Dann wäre genau jetzt der perfekte Zeitpunkt! Nimm dir ein Blatt Papier, einen Stift und wahlweise ein Glas Wein oder eine Tasse Tee und es kann losgehen. Eine Bucket List ist eine Auflistung all jener Dinge, die du in deinem Leben noch erleben möchtest (z. B. die Zugspitze erklimmen, fließend Russisch sprechen oder einen Tauchschein machen).

Tipps findest du in den folgenden Beiträgen:

Alte Videospiele spielen

Kram den alten Nintendo 24, Gameboy oder Super-Nintendo raus und los geht’s. Die seit dem Jahr 2008 nicht mehr gefütterten Nintendogs haben Hunger.

Sushi selbst machen

Ein Besuch in deinem liebsten Sushi-Restaurant ist gerade nicht möglich oder mit den geltenden Hygienevorschriften nicht besonders reizvoll? Kein Problem. Schließlich ist Sushi selbst machen gar nicht sooo schwierig.

selbstgemachtes Sushi
Lecker! – selbst gemachtes Sushi

Eine Online-Weiterbildung machen

Um eine erstklassige Weiterbildung zu machen, musst du dein Sofa gar nicht verlassen. Auf Udemy und Co. gibt es Weiterbildungen zu allen erdenklichen Themen, egal ob Kochen, Rhetorik oder Photoshop.

Einen Yoga-Online-Kurs machen

Zeit zur Ruhe zu kommen und ein bisschen was für den verspannten Rücken zu tun. Viele Yogastudios bieten mittlerweile auch Online-Kurse an. Für den Anfang tut es aber auch ein Anfänger-Video auf YouTube, z. B. von Mady Morrison.

Den ganzen Tag im Pyjama bleiben

Warum auch nicht? Schließlich sieht dich ja keiner.

Mal so richtig ausmisten

Ich könnte ja mal … nichts könnte. Der perfekte Zeitpunkt zum Ausmisten ist jetzt! Positiver Nebeneffekt: Ihr werdet euch mit weniger Zeug nicht nur leichter und befreiter fühlen, sondern verdient euch mit dem Verkauf von unnötigem Zeug den ein oder anderen Euro dazu.

Erfahrungsberichte & Tipps zum Ausmisten & Minimalismus

Origami falten

Wusstest du: Einer japanischen Legende nach hast du einen Wunsch frei, wenn du 1000 Kraniche gefaltet hast (ich bin aktuell bei 362).

Einen Kurzfilm drehen

Wie sieht ein typischer Tag bei dir zu Hause aus? Wenn du jetzt denkst: total langweilig. Wen interessiert das schon, bedenke, dass du so ein Video von deinen Eltern oder Großeltern, das einige Jahrzehnte zuvor gedreht, sicher ganz amüsant finden würdest.

Mit Stäbchen essen lernen

Wenn du diese Kunst bereits beherrscht, kannst du diesen Punkt getrost überspringen. Wenn du wie ich zu den Stäbchen-Verweigerer gehörst, wäre jetzt mal eine gute Gelegenheit zu üben, um beim nächsten Besuch im China-Restaurant nicht wieder beschämt die Gabel zu bestellen.

Ein Bild malen

Danke Amazon und Co. wäre die Equipment-Frage ja schon mal geklärt. Anleitungen findest du bei unserem guten Bekannten YouTube oder als Online-Klasse bei Art Night.

Art Night Farbtafel

Hier mein Erfahrungsbericht einer (vor Ort) Art Night:

Kunst kann jeder: Meine erste Art Night in Köln

Eine Sprache lernen

Jetzt hockst du daheim, aber es wird auch wieder eine Zeit kommen, in der dir die große weite Welt offen steht. Be prepared und eigene dir ein paar Brocken der Sprache deiner Traum-Destination bereits jetzt an.

Einen Online Escape-Room entkommen

Nach so viel Netflix wäre es doch mal gut was für die grauen Zellen zu tun. Wie gut, dass es die allseits beliebten Escape-Rooms jetzt auch online gibt. Zum Beispiel hier: https://www.enigmania.de/dortmund/online-escape-rooms/

Journaling

Ich liebe mein Bullet Journal! Wie kann man nur so frevelhaft seinen Terminkalender auf dem Smartphone führen, wenn es doch auch viel schöner geht! Mehr über die Bullet Journal Methode und ganz viel Inspiration findest du bei den Bloggerkollegen von punktkariert.

Einen Regenbogenkuchen backen

Hol dir ein bisschen Farben in deine vier Wände. Und zwar mit einer kunterbunten Torte in allen Farben des Regenbogens.

Rezepte gibt es hier:

Im Wohnzimmer zelten

Ja, das Feeling ist nicht das gleiche. Aber einen lustigen Abend wirst du mit Sicherheit trotzdem haben. Bau ein Zelt auf, kram den Schlafsack hervor, mach ein paar Dosen-Ravioli und schmettre ein paar Lieder vor dem Fake-Lagerfeuer auf dem Tablet.

Eine Reise faken

Dein Instagram-Feed schreit nach neuen Hochglanz-Reisebildern? Gib ihm das Futter! Wer merkt denn schon, ob du live auf dem Roten Platz warst oder Photoshop dich dorthin gezaubert hat.

T-Shirts färben

Batik ist wieder in (die These stelle ich jetzt einfach mal auf). Also schnapp dir ein paar alte (vorzugsweise helle) Shirts, ordere das Farbpulver und losgeht die T-Shirt-Produktion.

Einen Tag verkehrt herum erleben

Wie soll das gehen? Ganz einfach, zunächst einmal gibt es Abendessen statt Frühstück, die abendliche Yoga-Session wird auf den Vormittag verlegt

Abendessen anstatt Frühstück, das normale Nachmittagsprogramm inklusive Nachtgeländespiel auf den Vormittag legen, das Vormittagsprogramm auf den Nachmittag. Der Frühsport kommt dann abends dran und der Fünf-Uhr-Tee wird auch vorgezogen.

Einen Traumurlaub planen

Traurig aber wahr: So mancher Traumurlaub scheitert oft nicht mal am Geld, sondern an der dafür notwendigen Planung. Wenn du gerade ohnehin schon gedanklich in fernen Ländern schweifst, nutze die Gunst der Stunde. Mit deutlich weniger Ablenkung bekommst du vielleicht endlich mal die Route deiner Norwegen-Rundreise geplant.

Fjord in Norwegen
Fjord in Norwegen

Für eine gute Sache online einsetzen

Um eine gute Sache zu unterstützen, musst du nicht immer zwingend live vor Ort sein. Ich unterstütze etwa den Verein Pechpfoten bei der Webseite. Viele Vereine suchen Ehrenamtliche, die bei Social Media, der Webseite oder Online-Kampagnen Unterstützung suchen.

Einen Brieffreund finden

Ja, es gibt sie noch. Menschen, die Briefe schreiben.

Eine Möglichkeit Brieffreunde zu finden findest du hier: https://www.brieffreunde.de/

LinkedIn Account aufpeppen

Du erkennst du auf deinem eigenen Profilbild bei Xing oder LinkedIn nicht mehr wieder? Ein gutes Zeichen mal wieder ein kleines Update vorzunehmen.

Einen Kräutergarten anlegen

Es geht doch nichts über einen frischen Minztee oder eine Pizza mit Rucola. Damit du dafür nicht immer zum Markt schlendern oder in den Supermarkt fahren musst, legt doch einfach ein Kräuterbeet an. Hierfür reicht schon eine Fensterbank in der Küche.

Meal Prep-Rezepte ausprobieren

Dieses Meal Prep (Essen vorbereiten für mehrere Tage) hört sich ja eigentlich ganz praktisch an. Ein Versuch ist es allemal wert!

Eine Online-Museums-Tour machen

Begib dich auf eine virtuelle Reise durch die berühmtesten Museen dieser Welt:

Social Media Detox

Diese ständige Erreichbarkeit kann ganz schön nerven? Dann nutze die Abgeschiedenheit zu Hause doch mal, um dich auch digital für eine Weile zurückzuziehen und sei es nur ein paar Stunden.

Ahnenforschung

Woher wohl die eigenen Ahnen kommen? Bei den meisten von uns hört es bei den Urgroßeltern schon auf. Auf Plattformen wie Myheritage und ancestry könnt ihr in historischen Daten stöbern oder mithilfe von DNA-Test die weit entfernte Verwandte ausfindig machen.

Hand alte Frau

Ein passives Einkommen erwirtschaften

Kennst du das? Du klickst die Werbung in einem YouTube-Video nicht schnell genug weg und schon erzählt ein braun gebrannter Jüngling an Strand von Thailand, dass er nur noch wenige Stunden pro Woche arbeitet, während das Geld in Strömen auf sein Konto fließt? Mein Tipp ist es jetzt auf keinen Fall, dein Geld in irgendwelche dubiosen Geschäfte zu investieren. Aber vielleicht hast die einen oder anderen Skills, mit denen du dir einen netten Nebenverdienst generieren kannst.

Ein Dankbarkeitstagebuch starten

Wusstest du: Dankbarkeit soll gesünder und zufriedener machen. Ein Dankbarkeitstagebuch* hilft dir, dir der kleinen Glücksmomente bewusst zu werden.

Eiscreme selbst machen

Das Erdbeer-Eis in der Eisdiele ist dir nie wirklich fruchtig genug? Dann wird es Zeit, die eigene Eisproduktion zu starten. Ein weiterer Vorteil: Du weißt, was im Eis drin ist und kannst auch regionale und Bio-Produkte verwenden oder eine vegane Eiskreation herstellen.

Strandfeeling im Wohnzimmer

Du kannst nicht zum Strand? Dann hol das Strandfeeling zu dir! Karibische Klänge, Meeresrauschen und ein leckerer Cocktail sind schon mal ein Anfang.

Einen Zaubertrick lernen

Abrakadabra, Simsalabim und schwups ist die Münze verschwunden. Was so leicht aussieht, erfordert allerdings einiges an Übung.

Pflanzenableger ziehen

Mal ehrlich: Wie viel Aufmerksamkeit schenkst du deinen Pflanzen? Wenn du über das wöchentliche Gießen bislang nicht hinausgekommen bist, wird es Zeit dem grünen Daumen mal mehr Beachtung zu schenken. Einen größeren Topf oder etwas Dünger danken deine grünen Freunde dir mit gesteigertem Wachstum und einem gesünderen Aussehen. Selbst Ableger sind bei vielen Pflanzen gar nicht so schwer, wie du vermuten magst.

Harry Potter-Marathon

Um alle Harry Potter Filme am hintereinander zu schauen, benötigst du rund 20 Stunden. 20 Stunden, die du mit ganz viel Bertie Botts Bohnen, Schokofröschen und Butterbier verbringen kannst (→ Harry Potter-Bucket List).

Ein eigenes Cocktail-Rezept kreieren

Mai Tai, Cosmopolitan oder Caipirinha … Gähn! Zeit für was Neues. Immerhin hast du es nach dem ganzen Testen und Herumprobieren nicht weiß bis zum kuscheligen Bett.

Eine Höhle bauen

Erinnerst du dich noch an damals, als eine Höhle aus Decken und Kissen dein Refugium war? Prima, dann hast du ja nicht verlernt, wie es geht. Mit einer Packung Kekse und einem spannenden Buch wirst du deine Festung sicher nicht so schnelle verlassen wollen.

Handlettering lernen

Die Kunst der schönen Buchstaben – Handlettering ist nicht erst seit gestern der Trend im DIY-Bereich. Zurecht, immerhin machen die Letterings einiges her!

Handlettering Beispiel
Handlettering

Ein Sudoku lösen

Es soll ja niemand sagen, dass ihr Zuhause mit Videospielen und Serien komplett verblödet. Also gebt den Logikrätseln mit dem asiatisch anmutenden Namen noch mal eine Chance und beweist euer können.

Mit alten Freunden Skypen

Macht dabei unbedingt auch den Video-Chat an und telefoniert nicht nur. So bist du weniger geneigt, nebenbei noch etwas anderes zu machen. Esst etwa gemeinsam und trinkt jeweils ein Glas Wein dabei.

Alte Schallplatten und CDs hören

Wann hast du zum letzten Mal Musik gehört, ohne noch etwas nebenbei zu machen? Egal, ob Backstreet Boys, Take That, Britney Spears oder sogar Papas alten Schallplatten aus den 70-ern – Schwelge ein wenig in Nostalgie und genieße nur den Moment.

Fitness-Videos nachturnen

Um Sport zu betreiben, benötigt ihr rein gar außer einem Tablet (zur Not tut es wohl auch ein Smartphone). Gebt in YouTube „Ganzkörperworkout“ ein und los geht’s.

Meditieren

Manchmal ist es schön, gar nicht viele Worte zu verlieren und einfach mal zu schweigen.

Gesichtsmasken selber machen

Es geht doch nichts über ein bisschen Wellness. Auch hierfür braucht ihr das Haus nicht zu verlassen. Avocado, Gurke und Joghurt tun es auch. Rezepte findest du beispielsweise bei eatsmarter.de.

Einen Klassiker der Weltliteratur lesen

In deinem Bücherregal warten Goethes Faust, Stolz und Vorurteil und Moby Dick darauf gelesen zu werden? Wenn nicht jetzt, wann dann?

Hygge Bücher
Quelle:pixabay.com

3. Mal wieder ein Brettspiel spielen

Jenga, Risiko oder Monopoly – wann hast du zum letzten Mal mit deinen Liebsten ein Brettspiel gespielt? Du wohnst nur zu zweit oder sogar allein? Dann gibt es immer noch die Möglichkeit Spiele wie „Wer ist es?“ online zu spielen.

Frische Pasta machen

Keine Lust bzw. keine Möglichkeit rauszugehen? Klingt nach einem perfekten Tag, um Pasta selbst zumachen. Ein Geschmack, an den die Ware aus dem Supermarkt einfach nicht herankommt. Für den ersten Versuch geht es auch ohne Nudelmaschine, auch wenn dir das praktische Gerät einiges an Arbeit abnehmen kann.

Überraschungspaket an liebe Freunde senden

Fotos und WhatsApp, kann jeder. Wie wäre es mal wieder mit einer handgeschriebenen Karte und einer kleinen Aufmerksamkeit?

Alle Oskar-gekrönten Filme schauen

Prüfe, ob die diesjährigen Gewinner der Kategorie „Bester Film“ Ihren Auszeichnungen zu Recht tragen. Eine Liste aller Gewinner findest du hier: rollingstone.de

Ein 1000 Teile Puzzle vollenden

Puzzeln entschleunigt nicht nur, sondern hilft auch ungemein beim Abschalten. Vielleicht erinnerst du dich noch daran, wie stolz du als Kind warst, wenn das letzte Teil gepasst hat.

Ein Indoor Picknick veranstalten

Draußen ist es natürlich viel schöner. Das steht außer Frage. Aber hast du mal ein Picknick auf dem Wohnzimmerboden gemacht? Hat auch was! Versprochen!

Schreib einen Brief an dein zukünftiges Ich

Erinnere dich zurück, welche Gedanken dich noch vor 15, 10 oder sogar 5 Jahren umgetrieben haben oder wie du dir damals deine heutige Zukunft vorgestellt hast. Verrückt, oder? Damit du in ein paar Jahren etwas zu lesen hast, nutze die Gunst der Stunde und schreibe einen Brief für dein zukünftiges Ich im Jahr 2030.

Ein Vision-Board erstellen

Hol schon mal den Kleber und die Bastelschere den jetzt wird es kreativ. Auf ein Vision-Board klebst du Bilder, Zitate und Zeichnungen deiner Wünsche, Träume und Sehnsüchte. Ein Kunstwerk, das unterbewusst immer wieder an deine Ziele erinnern wird.

8. Etwas Neues lernen

Du wolltest immer schon mal einen Origami-Kranich falten können, mit Stäbchen essen oder eine Schwarzwälder-Kirschtorte backen? (Alles Dinge, die auf meiner Bucket List stehen). Dann nimm dir jetzt die Zeit dafür. Auf Udemy gibt es hochwertige Kurse schon ab ca. 10 €. Auf YouTube findest du viele Heimwerker-Tutorials, Bastelanleitungen oder Kochsendungen, sogar gänzlich kostenlos.

Jonglieren lernen

Es kann doch nicht so schwer sein, drei Bälle in der Luft zu halten. Probiers aus! Wenn dir das zu einfach ist, kannst du ja immer noch auf 4,5, 6 oder noch mehr Bälle erhöhen.

Einen Schal stricken

Bereit für ein neues Lieblingskleidungsstück? Wie wäre es mit einem kuscheligen Schal oder einer stylishen Mütze? So kompliziert ist es gar nicht, versprochen! Anbieter wie my boshi liefern euch neben dem Material direkt die Anleitung mit.

Neue Gerichte ausprobieren

Wie wäre mit kunterbunten Macarons, einem knusprigen Sauerteigbrot, einer fruchtigen Tarte oder saftigen Brownies.

Bunte Macarons
Zum Beispiel kunterbunte Macarons

Wenn du lieber Kochen willst: Tipps für exotische Gerichte und entsprechende Links, findest du auf meiner Foodie Bucket List.

Mal wieder ein Brettspiel spielen

Jenga, Risiko oder Monopoly – wann hast du zum letzten Mal mit deinen Liebsten ein Brettspiel gespielt? Du wohnst nur zu zweit oder sogar allein? Dann gibt es immer noch die Möglichkeit Spiele wie „Wer ist es?“ online zu spielen.

Einen Film in Original-Vertonung sehen

Wie hören sich die Stimmen deiner Lieblingsschauspieler eigentlich im Original an? Du wirst überrascht sein und investiert gleichzeitig in deine Fremdsprachen-Skills.

Stay at Home Bucket List zum Download

Du kannst dir meine Stay at Home Bucket List gerne auf Pinterest merken oder hier als PDF downloaden:

59 kreative Ideen gegen Langeweile zu Hause 1 Download Stay at Home Bucket List

Stay at Home Bucket List als PDF downloaden

Was steht auf deiner Stay at Home Bucket List? Verrate mir in den Kommentaren gerne deine Ideen für Aktivitäten zu Hause.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf einen solchen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Denise Ni

Bucket Listerin, Online-Marketing-Enthusiastin und Neu-Mama

Seit 2017 ist Denise begeisterte Bucketlisterin. Auf ihrem Blog berichtet sie in über 130 Beiträgen von ihren eigenen Erlebnissen. Überdies unterstützt sie ihre Leserschaft dabei, eine eigene Bucket List zu erstellen, Bucket List Ideen zu finden und die eigenen Ziele zu erreichen.

Ihre Begeisterung für das Thema spiegelt sich auch in ihren drei Büchern wider, die sie zusammen mit dem Remote Verlag veröffentlichte. Als Bucket List-Expertin war sie bereits zu Gast im SWR 2 Radio und weiteren Print- und Onlinemedien (Über Mich).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen