Hot Stone Massage Erfahrung

Hot Stone Massage – Erfahrungsbericht, Wirkung & Tipps

Was gibt es Besseres, als sich bei kalten Wintertagen mit einer wärmenden Hot Stone Massage verwöhnen zu lassen?

In diesem Jahr habe ich mir vorgenommen, mehr für mich zu tun und mir mehr Auszeiten zu gönnen. Einmal im Monat möchte ich eine neue Massageart probieren oder in einer Therme, Salzgrotte oder ähnlichem entspannen. Den Anfang habe ich in diesem Monat mit einer Hot Stone Massage gemacht.

Was ist eine Hot Stone Massage und wie wirkt die Massage mit heißen Steinen überhaupt? In diesem Beitrag schildere ich meine Erfahrungen und stelle sechs gute Gründe für eine Hot Stone Massage vor.

Was ist eine Hot Stone Massage?

Die Hot Stone Massage (auf Deutsch: Wärmesteinmassage) verdankt ihren Namen den heißen Steinen, die dabei verwendet werden.

Bei einer Hot Stone Massage werden etwa 60 Grad heiße (Basalt-) Steine auf den Körper gelegt bzw. der eingeölte Körper mit den Steinen massiert. Durch die Wärme entspannt die Muskulatur und die Durchblutung wird gefördert.

Heiße Steine auf dem Rücken

Im Gegensatz zu vielen anderen Massage-Arten wird bei der Hot Stone Massage also nicht mit den Händen, sondern mit den Steinen massiert.

Herkunft der Warmsteinmassage

Die Anwendung mit heißen Steinen wurde schon 200 vor Christus im alten China praktiziert. Aufgrund ihrer wohltuenden und revitalisierenden Wirkung soll sie sich aber auch in anderen Erdteilen unabhängig voneinander entwickelt haben. Auch indianische und hawaiianische Schamanen waren von der Wirkung der warmen Steine überzeugt.

Daher gibt es auch verschiedene Hot Stone Massagetechniken und Stile.

Ablauf einer Hot Stone Massage: Meine Erfahrung

Zu Beginn meiner Hot Stone Massage durfte ich mir, wie auch bei anderen Massagen, ein Öl aussuchen. Hier habe ich ein Öl mit Rosenduft ausgewählt.

Basaltsteine für eine Hot Stone Massage

Durchwärmungsphase

Zu Beginn meiner Hot Stone Massage wurde ich darüber aufgeklärt, dass die heißen Steine eher zur Entspannung sind und es sich weniger um eine Massage im klassischen Sinne handelt. Falls mir die Hot Stone Massage nicht gefallen würde, könne man jederzeit zu einer normalen Massage wechseln.

Begonnen hat meine Massage zunächst mit einer kleinen manuellen Massage, bei der das Öl verrieben wurde. Anschließen wurde der erste heiße Stein auf meinen Rücken gelegt, um den Körper vorzuwärmen. Im ersten Augenblick kam mir der Stein etwas zu heiß vor. Nach wenigen Augenblicken hatte ich mich aber an die Wärme gewöhnt und konnte mich zu den Klängen der Wellness-Musik im Hintergrund entspannen.

Hot Stone Massage

Massage & Ruhephase

Nacheinander wurden die heißen Steine auf meinen Rücken gelegt und der jeweilige Bereich mit den Steinen massiert. Anschließend wurden die noch warmen Steine auf der Körperstelle liegen gelassen und ein anderer Bereich massiert. Die Massage-Bewegungen waren nicht so intensiv, wie ich es im ersten Moment gerne hätte, um meine nervigen Verspannungen loszuwerden.

Dafür hatte ich aber das Gefühl wirklich zur Ruhe zu kommen. Obwohl der Raum schon gut beheizt war, hatte ich den Eindruck, dass mein Körper nach und nach eine wohlige Wärme annimmt. Zeitweilig konnte ich tatsächlich meine Gedanken loslassen und war mehrfach dabei einzuschlafen.

So ging die rund einstündige Massage leider auch viel zu schnell vorbei. Nach einer kurzen Nachruh-Zeit, ich musste mich extrem müde wieder auf den Heimweg machen.

6 Gründe für eine Hot Stone Massage

Bei mir hat die Hot Stone Massage in erster Linie für ein langanhaltes Gefühl von Zufriedenheit und intensiver Entspannung geführt.

Hot Stone Massage - Ein wohltuendes Wellness-Highlight 1 Gründe hot stone massage

Folgende Wirkungen werden der Hot Stone Massage beigemessen:

  1. Verbesserte Durchblutung: Die wärmenden Bewegungen regen die Blutzirkulation und Durchblutung an.
  2. Muskelverspannungen und –verhärtungen lösen: Die Wärme der Steine hilft, Muskelverspannungen und -verhärtungen zu lösen.
  3. Stärkt das Immunsystem: Durch die Stimulierung von Gewebe wird der Stoffwechsel der Haut und der Organe verbessert, was zu einer Stärkung des Immunsystems führt.
  4. Linderung von stressbedingten Symptomen wie Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit: Eine Hot Stone Massage sorgt für ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit. Es fällt leichter, abzuschalten und die lauten Gedanken mal zur Seite zu schieben.
  5. Leichter Peeling-Effekt: Der Rücke ist eine Stelle, an die mal schlecht selbst drankommt. Die Steine haben einen leichten Peeling-Effekt. Zusammen mit Massageöl macht das eine samtweiche Haut.
  6. Entschlackung: Die warmen Steine regen den Stoffwechsel an und helfen so beim Abtransport von Schlackenstoffen.

Wie teuer ist eine Hot Stone Massage?

Leider ist eine Hot Stone Massage nicht günstig und meist noch etwas teurer als normale Massagen. Ich habe für eine 60-minütige Massage 49 € gezahlt (regulär 69 €, aber ich hatte einen Gutschein).

Dafür ist eine Hot Stone Massage aber auch etwas Besonderes und ein tolles Geschenk an dich selbst (oder an einen lieben Menschen). Für mich ist eine Massage mittlerweile nicht mehr nur die eine Stunde, die ich physisch vor Ort bin. Vielmehr zählen für mich auch die Vorfreude und das entspannte Gefühl, was für ein paar Tage anhält.

Was für Steine werden bei einer Hot Stone Massage verwendet?

Für die Hot Stone Massage werden Basaltsteine verwendet. Die Steine haben nicht nur eine , sondern haben auch ein gutes Wärmespeichervermögen.

Hot Stone Massage - Ein wohltuendes Wellness-Highlight 2 basaltsteine

Um die unterschiedlichen Körperstellen optimal zu erreichen, werden Steine unterschiedlicher Größe verwendet. Große, flache Steine eignen sich perfekt dazu, den Körper aufzuwärmen, weshalb sie auch „Legesteine“ genannt werden. Kleine und leichtere Steine werden häufig zum Massieren genommen oder in die Hand gelegt.
Besonders kleine und flache Steine eignen sich besonders für die Zwischenräume der Finger oder Zehen.

Welche Temperatur haben die Steine bei einer Hot Stone Massage?

Eigentlich müsste es eher warme Steine als heiße Steine heißen. Die Steine haben eine Temperatur von ungefähr 60 Grad. Verbrennungen dürften also ausgeschlossen sein. Für mich war die Temperatur vollkommen okay.

Bucket List Fazit: Bewertung Hot Stone Massage

Eine Hot Stone Massage wollte ich schon sehr lange machen. Nicht umsonst habe ich diesen Punkt extra auf meine 30 bevor 30 Bucket List aufgenommen.

Auch wenn es kein preiswertes Vergnügen war, kann ich eine Hot Stone Massage weiterempfehlen und werde ganz sicher noch mal eine buchen.

Die Massage mit heißen Steinen ist – insbesondere im Winter – eine Wohltat und eine super Auszeit für zwischendurch.

Weitere Massagen, die ich gerne ausprobieren möchte:

  • ayurvedische Massage
  • Fußreflexzonenmassage
  • Thai Massage
  • Shiatsu Massage
  • Klangschalenmassage
  • Schokoladenmassage
  • Pantai Luar Massage
  • Lomi Lomi Nui
  • Lulur Massage
  • Reiki
  • Tao Massage

Hast du schonmal eine Hot Stone Massage ausprobiert? Oder eine andere tolle Massageerfahrung gemacht?

2 Kommentare zu „Hot Stone Massage – Ein wohltuendes Wellness-Highlight“

  1. Vielen Dank für die interessanten Informationen zur Wirkung der Hot-Stone-Massagemethode. Bisher konnte ich mir noch nie so wirklich vorstellen, dass sie etwas für mich wäre. Doch bei den positiven Effekten, die sie erzielen soll, ist es in jedem Fall eine Überlegung wert. Bald möchte ich mir eine Thai-Massage gönnen, da ich aufgrund meiner langen Arbeitszeiten am Büroschreibtisch mit ziemlichen Rückenverspannungen kämpfe.

  2. Dietrich Bachmann

    Eine Hot Stone Massage hört sich echt entspannend an. Heilmassagen tun viel Gutes, habe ich gehört. Das will ich meiner Bucket List auch hinzufügen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top